Canada Silver Cobalt Works Inc. und das Projekt „Castle Silver“

Das kanadische Explorationsunternehmen Canada Silver Cobalt Works Inc. ist eng mit seinem Projekt „Castle Silver“ verbunden, denn das historische Silber- und Kobaltvorkommen in dem Gebiet im kanadischen Bundesstaat Ontario war der Auslöser für die Firmengründung.

Das Projekt „Castle Silver“ ist in jeder Hinsicht außergewöhnlich. Die extrem hohe Qualität der Silbervorkommen ist mit keinem anderen Vorkommen weltweit vergleichbar und auch der Silbergehalt in den Ressourcen ist außergewöhnlich hoch.

Mit der weiteren Exploration des „Castle Silber“ Projektes und einem eigenen Patent zur Weiterverarbeitung der ebenfalls in der Minenregion vorhandenen Kobaltvorkommen hat Canada Silver Cobalt Works Inc. hervorragende Zukunftsaussichten, die das Unternehmen auch auf lange Sicht für Anleger überaus interessant machen.

Kurze Unternehmenshistorie

Ursprünglich gegründet wurde das kanadische Minenunternehmen bereits im Jahr 2005 unter dem damaligen Namen Takara Resources. Entscheidend für die Unternehmensentwicklung und für den heutigen Namen war jedoch das Jahr 2015. Damals übernahm Takara Resources das Projekt „Castle Mines“.

Im Jahr 2016 wurde das Projektgebiet durch Hinzufügen des angrenzenden Projekts „Robinson“ auf die heutigen Ausmaße erweitert und Takara Resources änderte den Firmennamen in Anlehnung auf den Projektnamen in den heutigen Namen Canada Silver Cobalt Works Inc.

Das Projekt „Castle Silver“

Das Projekt „Castle Silver“ ist in jeder Hinsicht außergewöhnlich. Canada Silver Cobalt Works kann das Areal von 7880,17  Hektar vollumfänglich zur Silber- und Kobaltgewinnung nutzen.

Die Silbervorkommen in der Region wurden bereits um 1900  entdeckt und bis 1926 abgebaut. Von 1950 bis 1970 wurde jedoch nur noch Kleinbergbau dort betrieben bis sich in den 1980er-Jahren erneut einige Bergbauunternehmen dort ansiedelten, um die Silbervorkommen zu fördern.

Schon in der Vergangenheit ragten die Vorkommen in ihrer Qualität und Ergiebigkeit heraus. Mit 50 bis 70 kg Silber je Tonne Gestein ist der Silbergehalt in Castle Silver weltweit einzigartig. Trotz des Abbaus in der Vergangenheit ist das Silbervorkommen in den vorhandenen Ressourcen gewaltig.

Dazu haben moderne Messungen gezeigt, dass noch längst nicht alle Ressourcen in Castle Silver entdeckt sind. Canada Silver Cobalt Works hat daher für die kommende Jahre bereits weitere Explorationen geplant.

Kobaltweiterverarbeitung

Neben Silber fördert Canada Silver Cobalt Works das im Projektgebiet vorhandene Kobaltmaterial. Darüber hinaus besitzt das Unternehmen das patentierte Verfahren Re-2OX, mit dem die verschiedenen Kobaltendprodukte aus dem Rohstoff hergestellt werden können. Damit liegt vom Abbau bis zum Endprodukt alles in der Hand des kanadischen Unternehmens.

Fazit

Für Investoren ist Canada Silver Cobalt Work äußerst interessant, denn das Unternehmen verfügt mit „Castle Silver“ über ein Projekt höchster Qualität und mit hervorragenden Zukunftsaussichten und ist darüber hinaus nicht nur im Bergbau aktiv, sondern auch in der Kobaltveredelung.

 



NEWSLETTER 

ABONNIEREN!

JETZT KOSTENFREI ANMELDEN!