Zukunftsträchtige Rohstoffe

Rohstoffe spielen seit Beginn der Menschheitsgeschichte eine große Rolle. Nicht zuletzt haben erst Rohstoffe die Industrialisierung möglich gemacht und für Wohlstand und Reichtum gesorgt.

Auch wenn Klimawandel und Umweltschutz heutzutage in das Bewusstsein der Menschen gedrungen sind, dürfen dabei die Rohstoffe unserer Erde nicht vergessen werden. Viele sind unersetzbar und in den unterschiedlichsten Industrien und Lebensbereichen unverzichtbar.

Doch auch die Bestände wichtiger Rohstoffe sind nicht unbegrenzt. Bei anhaltendem oder gar gesteigertem Bedarf in der Zukunft werden sie irgendwann zur Neige gehen. Infolge werden neue Herausforderungen auf die Menschheit zukommen und die Wichtigkeit der einzelnen Rohstoffgruppen wird sich in Zukunft zum Teil verschieben.

Earth Overshoot Day als Indikator

Seit Jahren wird einmal jährlich der sogenannte Earth Overshoot Day ermittelt. Das ist der Tag im Jahr, an dem die Ressourcen für ein Jahr aufgebraucht sind. Noch im Jahr 1971 fiel dieser Tag noch auf Ende Dezember – die jährlichen Ressourcen wurden damals also nur geringfügig überschritten.

Im Jahr 2020 war der Earth Overshoot Day bereits am 22. August, in 2021 fiel er schon auf den 29. Juli. Die Verbrauchskurve für Rohstoffe im Allgemeinen zeigt also steil nach oben, während gleichzeitig die Ressourcen immer kleiner werden.

Die wichtigsten Rohstoffe

Dass Rohstoffe nicht unbegrenzt zur Verfügung stehen, gilt gleichermaßen für alle Rohstoffe. Nicht zuletzt ist diese begrenzte Verfügbarkeit ein Grund dafür, dass Rohstoffe wertvoll sind, ihren Preis haben und damit auch für Anleger von großem Interesse sind.

Schon heute gelten Seltene Erden und Edelmetalle zu den wichtigsten Rohstoffen überhaupt. Vor allem für die Elektroindustrie sind sie unverzichtbar und werden auch in Zukunft eine immer wichtigere Rolle spielen.

Darüber hinaus gelten Erze, Erdöl und Kohle als die zentralen Rohstoffe überhaupt. Es gibt jedoch auch einige Rohstoffe, die zwar auch heute als wichtig eingestuft werden, deren Wichtigkeit jedoch in Zukunft enorm ansteigen wird.

Beispiele für in Zukunft noch wichtigere Rohstoffe

Aluminium ist nach Sauerstoff und Silicium das dritthäufigste Element in der Erdkruste. Allerdings kommt Aluminium nur in gebundener Form vor. Obwohl Aluminium also ein häufig vorkommender Rohstoff ist, sind auch seine Ressourcen endlich.

In Zukunft wird Aluminium eine noch wichtigere Rolle spielen, denn der Bedarf wird in zahlreichen Industrien und Branchen ansteigen.

Die Ressourcen vom leichtesten Metall der Welt, dem Lithium, belaufen sich auf mehr als 70 Millionen Tonnen und sind damit beträchtlich. Wurde Lithium zunächst nur als Spezialmetall für Metalllegierungen benötigt, ist es seit der Entwicklung von Lithium-Ionen-Akkus und vor allem dank der Elektromobilität längst zum Massenprodukt geworden.

Trotz beträchtlicher Ressourcen wird Lithium daher auch in Zukunft eine große Bedeutung haben.



NEWSLETTER 

ABONNIEREN!

JETZT KOSTENFREI ANMELDEN!