Barrick Gold Corporation – starke Geschäftszahlen und Anhebung der Dividende

Das kanadische Bergbauunternehmen Barrick Gold Corporation gehört zu den größten Goldproduzenten der Welt und hält rund um den Globus Anteile an insgesamt 14 Goldminen. Daneben beschäftigt sich Barrick Gold auch mit der Exploration und Produktion sowie dem Verkauf von Kupfer und anderen Metallen.

Nachdem Barrick Gold bereits im Januar seine Produktionszahlen aus dem vierten Quartal 2021 offengelegt hatte, veröffentlichte das Unternehmen nun auch seine Finanzzahlen. Nach den starken Zahlen ging auch der Aktienkurs wieder steil nach oben und das für Barrick Gold schlechte Börsenjahr 2021 scheint nun endgültig vergessen.

Seit Jahren unter den Top Ten der Goldproduzenten

Schon seit vielen Jahren ist Barrick Gold ununterbrochen unter den Top Ten der größten Goldproduzenten der Welt anzutreffen. Im vergangenen Jahr belegte der kanadische Bergbauriese nach Newmont Mining mit einer Marktkapitalisierung von 30,6 Milliarden Euro den zweiten Platz im Ranking und das mit großem Abstand zu so hochkarätigen Konkurrenten wie Newcrest Mining, Agnico-Eagle Mines oder Sibanye Stillwater.

Zum Portfolio des Unternehmens gehören allein 14 Goldminen, die zu 100 Prozent oder zumindest anteilig im Besitz von Barrick Gold sind. Dazu zählen so bekannte Minen wie etwa die Carlin, Cortez und Turquoise Ridge Minen oder auch die Nevada Gold Mines, die Minen von Pueblo Viejo, Loulo-Gounkoto, Kibali und Veladero Porgera.

Barrick Gold ist rund um den Globus tätig. So befinden sich die Goldminen auf dem amerikanischen Kontinent in Argentinien, Kanada, den Vereinigten Staaten und in der Dominikanischen Republik. Daneben betreibt Barrick Gold Goldminen in den afrikanischen Ländern Elfenbeinküste, Demokratische Republik Kongo, Mali und Tansania.

Neben Gold produziert Barrick Gold auch Kupfer im großen Stil. Die Kupferminen des Unternehmens liegen in Chile, Sambia und Saudi Arabien.

Starke Zahlen und Anhebung der Dividende

Bereits zu Beginn des Jahres hatte Barrick Gold seine Produktionszahlen bekanntgegeben und konnte damit die Anleger und Analysten überzeugen. In dieser Woche gab der Konzern nun auch seine Geschäftszahlen für das vierte Quartal 2021 bekannt.

Mit einem bereinigten Gewinn von 0,35 US-Dollar pro Aktie konnte Barrick Gold die Erwartungen der Analysten um rund 2 Cent übertreffen. Die Dividende soll zur Freude der Anleger auf 10 Cent pro Aktie angehoben werden. Zusätzlich kündigte Barrick Gold die Ausschüttung einer Performance-Dividende an.

Ausblick für 2022

Einen Ausblick für das laufende Jahr in Bezug auf die Produktion gab der Bergbauriese ebenfalls bekannt. So soll die Goldproduktion in 2022 zwischen 4,2 und 4,6 Millionen Unzen liegen. Bei der Kupferproduktion werden in diesem Jahr 420 bis 470 Millionen Pfund angestrebt.



NEWSLETTER 

ABONNIEREN!

JETZT KOSTENFREI ANMELDEN!