Galan Lithium und die Hombre Muerto Projekte im südamerikanischen Lithium-Dreieck

Galan Lithium Limited ist ein Explorationsunternehmen aus Australien, das sich hauptsächlich auf die Exploration und die Entwicklung von Lithium-Projekten in Australien und Argentinien konzentriert.

Hauptprojekt des Bergbauentwicklungsunternehmens ist das Lithium-Projekt „Hombre Muerto“ in Argentinien, welches eigentlich aus sechs Einzelprojekten in der Region des bekannten südamerikanischen Lithium-Dreiecks besteht.

Südamerikanisches Lithium-Dreieck – das größte Lithium Vorkommen weltweit

Lithium ist ein wesentlicher Bestandteil für moderne Batterien und andere moderne Technologien. Es zählt zu den Leichtmetallen und ist einer der wichtigsten Rohstoffe der Zukunft.

Das hoch gefragte Leichtmetall ist überall auf der Welt zu finden. Experten gehen davon aus, dass sich das weltweite Lithium-Vorkommen auf etwa 50 Millionen Tonnen beläuft. Doch nicht überall lohnt sich der kommerzielle Abbau.

Die größten Lithium-Vorkommen gibt es in Chile, Australien und Argentinien. Die Vorkommen in den südamerikanischen Ländern konzentrieren sich vor allem auf das sogenannte Lithium-Dreieck.

Dieses befindet sich in der Atacama-Wüste und erstreckt sich über die Länder Bolivien, Chile und Argentinien. Die dort befindlichen Salzsehen bilden ein riesiges Lithium-Reservoir, sodass das südamerikanische Lithium-Dreieck insgesamt die größten zusammenhängenden Lithium-Vorkommen weltweit birgt.

In Argentinien wird das Lithium im Hombre Muerto Becken gewonnen, welches sich im südamerikanischen Lithium-Dreieck befindet. Der Salar del Hombre Muerto ist ein riesiger Salzsee, aus dem das Lithium aus der unter den Salinen lagernden Sole gewonnen wird.

Die Hombre Muerto Projekte

Die Hauptprojekte von Galan Lithium Ltd befinden sich im argentinischen Teil des südamerikanischen Lithium-Dreiecks. Insgesamt befasst sich das Unternehmen in 6 einzelnen Projekten mit der Exploration und Entwicklung des dort geplanten Lithium-Sole-Abbaus.

Die Galan Lithium Projekte umfassen eine Gesamtfläche von circa 25000 Hektar, die entsprechende Lithium-Sole-Lagerstätten beherbergen. Aufgeteilt ist die Gesamtfläche auf die 2 großen Projektbereiche Hombre Muerto West und Candela.

Das Großprojekt „Hombre Muerto“ verfügt über hohe Lithium-Grade mit Verunreinigungen von nur 2,7 Prozent. Damit befinden sich die Galan Lithium-Soleprojekte im Spitzenbereich aller weltweiten Soleprojekte und haben das Potenzial zur absoluten Weltklasse unter den Lithiumdepots zu gehören.

In der Region rund um die Lithium-Sole-Projekte von Galan Lithium wird das „weiße Gold“ bereits seit mehr als 20 Jahren erfolgreich abgebaut. So ist das Projektgebiet von Lithium Galan von den Claims erfolgreicher Lithiumunternehmen wie etwa die des US-amerikanischen Unternehmens Livent Corporation oder den Claim des australischen Lithium-Unternehmens Galaxy Resources und dem südkoreanischen Lithiumproduzenten Posco umgeben.

Neben dem Hauptprojekt Hombre Muerto in Argentinien befasst sich Galan Lithium mit weiteren interessanten Lithium-Projekten. Dazu gehört auch das Greenbushes South Projekt in Australien. Derzeit besteht das Projekt über eine Explorationslizenz für eine Fläche von rund 43 Kilometern.



NEWSLETTER 

ABONNIEREN!

JETZT KOSTENFREI ANMELDEN!